Von Valentin bis Ringelnatz

Sternstunden des Kabaretts

In dieser literarischen Reise in die Vergangenheit des Kabaretts möchten wir an einzigartige Persönlichkeiten unseres Genres erinnern. Ihre brillanten Texte haben auch heute noch besondere Bedeutung. Von Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des 20. Jahrhunderts wird der Schauspieler Walter Sittler auf der Bühne Künstler*innen zum Leben erwecken, die mit ‚spitzer Zunge‘ die Sprache meisterhaft beherrschten. Wir werden humoristischen Lyrikern wie Christian Morgenstern, Eugen Roth und Joachim Ringelnatz begegnen. Auch die Münchner Originale Carl Valentin und Liesl Karlstadt sowie die Wiener Kaffeehausliteraten, die satirisch inspiriert waren, dürfen nicht fehlen. Wir werden die kämpferischen Protagonistinnen dieser Zeit wie Erika Mann und Claire Waldoff vorstellen und uns mit den Stars der Nachkriegsära wie Georg Kreisler und Hanns-Dieter Hüsch beschäftigen. Letztere spielen auch eine bedeutende Rolle in der Geschichte des Renitenztheaters.

Walter Sittler wird bei dieser Reise von der Nachwuchs-Liedermacherin Laura Braun begleitet. Sie wird uns zeigen, wie aktuell manche Texte aus der Geschichte des Kabaretts auch heute noch sind und sich problemlos fortschreiben lassen.

Taucht ein in eine faszinierende Welt sprachlicher Brillanz, präsentiert von einer Künstlerin und einem Künstler, die nicht nur eine Brücke zwischen den Generationen bauen, sondern auch durch ihre unterschiedlichen Herangehensweisen für Spannung und Unterhaltung sorgen.

Die Termine können einzeln oder als Reihe gebucht werden:

Folge 1 – Mo, 04.03.2024: Von Valentin bis Ringelnatz
Folge 2 – So, 02.06.2024: Von Karl Kraus bis Karl Farkas
Folge 3 – So, 08.09.2024: Von Claire Waldoff bis Kurt Tucholsky
Folge 4 – Di, 17.12.2024: Von Georg Kreisler bis Hanns-Dieter Hüsch

„Sternstunden des Kabaretts“ – eine Reihe des Renitenztheaters:
Idee: Walter Sittler und Roland Mahr
Dramaturgie und Regie: Nikolaus Büchel
Musik: Laura Braun

Mit freundlicher Unterstützung der Berthold-Leibinger-Stiftung

Theater / Spielstätte

renitenztheater stuttgart

Renitenztheater

Großes Kleinkunst-Kino!

Das Renitenztheater ist Stuttgarts älteste Kabarett-Bühne und zählt seit seiner Gründung 1961 durch Gerhard Woyda zu den bedeutendsten Häusern im deutschsprachigen Raum. Das Theater versteht sich als vielseitige Plattform für Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich. Hier treffen Sie Lokalmatadore der Region und internationale Kabarettstars ebenso wie junge Talente und Senkrechtstarter unterschiedlichster Kleinkunst-Genres.

Zentral gelegen im Hospitalviertel mit direkter S-Bahn-Anbindung erleben Sie in modernem, kinoähnlichem Ambiente mit 250 komfortablen Sitzplätzen, Klimaanlage sowie ausgefeilter Bühnen- und Lichttechnik nahezu ganzjährig ein abwechslungsreiches Programm. Modernste Luftreiniger garantieren Ihnen hohe Hygiene- und Sicherheitsstandards. Im großzügigen Foyer mit Bar können Sie sich erfrischen und im Ristorante La Commedia genießen Sie köstliche italienische Küche vor und nach dem Theaterbesuch.

Neben zahlreichen Gastspielen aus Kabarett und Comedy produziert das Renitenztheater regelmäßig satirische Theaterstücke mit eigenem Ensemble, organisiert Festivals und veranstaltet den renommierten Kabarettwettbewerb „Stuttgarter Besen“.

Erleben Sie Kleinkunst in Kino-Atmosphäre – Großes Kino in der Welt der Kleinkunst!

Renitenztheater
Büchsenstr. 26
70174 Stuttgart