PATRIZIA MORESCO, SANDRA DA VINA, MALADÉE, FRANZISKA WANNINGER, MURZARELLA

"SISTERS OF COMEDY - NACHGELACHT" Vol. VI

„SISTERS OF COMEDY – NACHGELACHT“ Vol. VI

Sisters of Comedy – Nachgelacht, ist eine grandiose, fulminante Comedy Show! Krachend kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft, für Sie & Ihn und alles dazwischen.

Mit dabei sind 5 außergewöhnlichen Künstlerinnen aus der brodelnden Deutschen Comedy-, Kabarett- und Slampoetry-Szene.

Patrizia Moresco: Der südländische Wirbelwind führt wieder durch den Abend. Eine Frau, ein Wort, ein Gag – immer groß und niemals artig. Stand Up Comedy vom Feinsten. Ehrlich, provokant und brüllend komisch und immer im Schulterschluss mit dem Publikum. Seit Jahren begeistert die Moresco ihr Publikum immer wieder aus Neue.

Sandra da Vina: ist Slamerin und Kabarettistin. Sie hat Antwort auf Fragen, die sich alle und keiner oft nicht gestellt haben: – Wie benutzt man eine S-Bahn richtig? Wovor hatten Dinosaurier Angst? Wie viel Kichern ist einmal Lachen? Und wie bleibt man in dieser Welt optimistisch? Sandra berichtet von den großen und kleinen alltäglichen Begegnungen. Ihre Texte leuchten, knistern und knallen. Poesie und Komik liegen dabei immer dicht beieinander.

Maladée: Ein Name wie ein Peitschenschlag. Die gefeierte Cabaret Diva versteht es aus jeder Begebenheit ein Großereignis zu machen, dabei ist ihr jedes Mittel recht.

Sie ist eine begnadete Rampensau, alles was sie zum Besten gibt verwandelt sie wundervoll in Witz, Frivolität und Farce. Kurzum sie ist la Grande Dame de la Chancon und die Königin des Unvollendeten.

Franziska Wanninger: Hier trifft bayuvarische Urgewallt auf leidenschaftliches Kabarett. Die Wanninger schaut den Leuten aufs Maul und ins Herz und überzeugt mit erfrischender Authentizität und scharfer Zunge. Hier ist eine Schauspielerin und Comedienne am Werk, die mit ihrer umwerfenden Vielseitigkeit das Prädikat „großartig“ verdient. Ein Muss in der Kabarett und Comedyszene.

Murzarella: Die preisgekrönte Künstlerin zieht mit ihrem musikalischen Comedy- Puppet- Act das Publikum in Sekunden in ihren Bann. Sie beherrscht nicht nur die hohe Kunst des Bauchredens, sondern auch des Bauchgesangs und sorgt, gemeinsam mit ihren Puppen, mit einem Crossover aus perfekt intonierten Opernkoloraturen, Blues, Swing, Rock und Pop für wahre Lach und Beifallstürme.

SISTERS OF COMEDY ist eine Benefizveranstaltung. Der Erlös geht an Frauenhilfsprojekte, an Frauen in Not, die definitiv nichts zum Lachen haben.

In Stuttgart geht ein Großteil der Einnahmen an das „Autonome Frauenhaus Stuttgart“ bzw. an den Verein Frauen helfen Frauen e.V. www.fhf-stuttgart.de

SISTERS OF COMEDY findet bundesweit, in Österreich und der Schweiz, am gleichen Tag, zur selben Zeit, auf vielen verschiedenen Bühnen statt.

Mehr Infos unter: www.sisters-of-comedy-nachgelacht.de

Theater / Spielstätte

Theaterhaus Stuttgart

Theaterhaus

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der (Neu)Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.Werner Schretzmeier gründeste 1985 zusammen mit Peter Grohmann und Gudrun Schretzmeier, das Theaterhauses in Stuttgart Wangen. 2003 zieht das Theaterhaus in das neue Domizil am Pragsattel, im Juni 2004 wird Schretzmeier der Stihl-Preis als Anerkennung für seine erfolgreiche Arbeit verliehen. 2009 wird er mit der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet, da er „seit über 25 Jahren mit Beharrlichkeit, Sachverstand und großer Risikobereitschaft in Stuttgart eine erfolgreiche Kultureinrichtung geschaffen hat, ein Novum in der Kulturlandschaft Europas“.
Am 21. Januar 2016 erhalten Werner Schretzmeier, Gudrun Schretzmeier und Peter Grohmann die Goldene Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg.

Direkt neben dem Theaterhaus befindet sich das Restaurant der PS!Theatergastronomie Catering & Service GmbH, der angegliederte schöne Biergarten ist bei trockenem Wetter ab April geöffnet. Die Bar im Theaterhaus biete neben Getränken auch kleine Snacks an.

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart