Himmlische Zeiten

Uraufführung
HIMMLISCHE ZEITEN –
ALTWERDEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE
Revue von Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff

Diese Damen sind ein Hit! Mit „Heiße Zeiten“ und „Höchste Zeit“ begeisterten sie bereits unser Publikum. Doch was wäre eine Trilogie ohne dritten Teil? In Stuttgart hätte er bereits 2020 seine Uraufführung erleben sollen, doch dann kam Corona … Aber jetzt sind die „Himmlischen Zeiten“ endlich da!

In der Privatabteilung eines Krankenhauses treffen sie aufeinander: die Karrierefrau, die ihren Managerposten mit einer kosmetischen Generalüberholung gegen die Konkurrenz verteidigen will, die Junge, die kurz vor Toresschluss ihr zweites Kind bekommt, die Hausfrau, deren Rente nicht zum Leben und nur knapp zum Sterben reicht, und die Vornehme, die nach dem Zusammenstoß mit einem hart geschlagenen Golfball unter Gedächtnisstörungen leidet.

Sie kämpfen mit dem Älterwerden und dessen Symptomen, mit der Angst vor dem Ende und der Hoffnung auf ein Danach. Und sie tun das in komisch-lakonischer Weise, denn dieser Abend ist ein Fest für das Leben und für die Freundschaft. Mit neuen Texten versehene Hits lassen die vier Damen zu Hochform auflaufen. Denn wer Freunde hat, dem winken wahrlich „Himmlische Zeiten“!

Liebenswerte Charaktere, schlagfertige Dialoge, urkomische Situationen und jede Menge Musik machen diesen Abend wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Vorstellungen 19.5. bis 10.7.2022

Mit Franziska Becker / Bianca Karsten / Patricia Hodell, Heike Jonca / Ursula Berlinghof,
Angelika Mann / Iris Schumacher, Laura Leyh / Bianca Spiegel

Buch Tilmann von Blomberg
Liedtexte und musikalische
Arrangements Carsten Gerlitz
Kreative Entwicklung und Regie
Katja Wolff
Bühne und Kostüme Cary Gayler
Choreographie Andrea Kingston
Dramaturgische Beratung
Susanne Schmitt

Theater / Spielstätte

Komödie im Marquardt in Stuttgart

Komödie im Marquardt

Der Spielplan in der Komödie im Marquardt bildet die ganze Bandbreite des anspruchsvollen Boulevardtheaters ab. Gezeigt werden zeitgenössische Komödien, schwäbische Mundartstücke, klassische Lustspiele, musikalische Produktionen mit Tiefgang und Comedy-Abende. Zur Weihnachtszeit bietet die Komödie regelmäßig ein Stück für die ganze Familie. Die Komödie, im denkmalsgeschützten Marquardtbau vis-à-vis vom Schlossplatz gelegen, ist Stuttgarts erste Adresse für anspruchsvolles Unterhaltungstheater.
Die Komödie im Marquardt verfügt über ein Angebot von 378 Plätzen und wird von September bis Juli außer montags täglich bespielt. Alle Plätze bieten eine hervorragende Sicht auf die Bühne.

Die ersten Nachkriegsjahre zeichnete eine wahre Flut von Theatergründungen aus, darunter auch das Junge Theater Kollektiv. Es wurde zunächst in den Räumlichkeiten der Kaufmännischen Berufsschule in der Rotebühlstraße gespielt. Als die Schule die Räumlichkeiten wieder selbst beanspruchte, zog das Junge Theater Kollektiv um in den Goldenen Saal des ehemaligen Hotels Marquardt. Am 1. September 1951 wurde die neue Spielstätte in bester Lage als Komödie im Marquardt eröffnet. Damit hatte Stuttgart sein Boulevardtheater, das als solches sich bald über die Grenzen der Stadt hinaus einen Namen machte und heute zu den ersten Bühnen auf dem Sektor der gehobenen Unterhaltung zählt. Alle großen Stars der Nachkriegszeit gaben sich hier auf der Bühne ein Stelldichein, darunter Heinz Erhardt, Conny Froboess und Harald Juhnke.
1976 übernahm Elert Bode die Intendanz der Komödie im Marquardt, 1984 kam auch das wiedereröffnete Alte Schauspielhaus hinzu. Von 2002 bis 2009 leitete Dr. Carl Philip von Maldeghem die Bühnen, von 2009 bis 2018 hatte Manfred Langner die Intendanz inne. Am 1. August 2018 wurde Axel Preuß neuer Intendant der Schauspielbühnen in Stuttgart. Zum Auftakt seiner Intendanz war in der Komödie der Publikumshit „Monsieur Claude und seine Töchter“ erstmals auf einer Stuttgarter Bühne zu sehen.
Neben dem Familienstück zur Weihnachtszeit wird der abwechslungsreiche Spielplan um ein weiteres Angebot für Kinder und Familien erweitert: „Tobi und seine Freunde“ mit dem KiKA-TV-Star Tobias Krell.

Der von Elert Bode begründeten Tradition folgend werden Schauspieler*innen auf der Bühne der Komödie zu erleben sein, die sich grundsätzlich durch ihren Spielwitz und ihre Qualität auszeichnen, darunter so prominente Namen wie TV-Star Joachim H. Luger („Lindenstraße“), Simone Rethel oder Hartmut Volle (seit 2006 im „Tatort“-Team Saarbrücken).
Die Komödie im Marquardt blickt auf eine lange Tradition zurück. Durch die wunderbaren Ensembles und die künstlerische Nähe zu den Zuschauerinnen und Zuschauern – der Intendant Elert Bode sprach immer von einem „Theater mit Bodenhaftung“ – gelang es, ein treues Publikum aus Stuttgart und seiner Umgebung eng zu binden. Die Komödie ist damit das bestbesuchte Boulevardtheater der Stadt. Dieser Tradition fühlt sich das Team um den neuen Intendanten Axel Preuß verbunden.

Komödie im Marquardt
Bolzstr. 4-6
70173 Stuttgart