FreiSpiel: Die innere Stimme (AT)

Sie ist immer dabei, ein echter Quälgeist. Selbstgefällig und unfassbar nervig, wenn sie wieder mal genau weiß, was man hätte sagen sollen, aber in dem Moment, wo man den entsprechenden Rat gebraucht hätte, natürlich keinen Mucks von sich gegeben hat – die innere Stimme.

Gerade am Beginn der Pubertät, wenn viele junge Menschen nicht nur die Umwelt, sondern auch sich selbst mit neuen, überaus kritischen Augen betrachten, steht sie einem ständig im Weg. Weil man sie nicht loswird, heißt es, einen Umgang mit ihr zu finden: sie mal in Urlaub zu schicken, ihr beim Joggen davonzusprinten, sich so sehr zu verausgaben, bis sie keine Luft mehr bekommt. Oder aber sie zu überlisten, damit sie Dinge sagt, die sie gar nicht sagen wollte. Zum Beispiel: bleib locker, das geht allen anderen genauso. Oder: Aufstehen, Mund abputzen, weitermachen. Bis das Selbst-Bewusstsein zu der Erkenntnis gelangt: Ich bin (Mit-)Gestalter*in meines Lebens.

Seit Jahren steht Faris Yüzbaȿıoğlu auf der Bühne, seit 2018 im JES, aber noch nie allein. In Zusammenarbeit mit dem Kölner Regisseur und Theaterleiter Manuel Moser wird er nun zum ersten Mal ein Solo entwickeln und selber spielen.

FreiSpiel ist ein besonderes Format am JES, in dem Mitarbeiter*innen des Hauses, gerne auch in anderen Funktionen als üblich, bislang noch nicht am JES erprobte Formen, Themen und Fragestellungen untersuchen. Ohne Premierendruck, aber mit vier bis fünf Präsentationen für ein neugieriges Publikum.

Besetzung
Schauspiel
Faris Yüzbaşioğlu
Inszenierung
Manuel Moser
Dramaturgie
Christian Schönfelder
Theaterpädagogik
Friederike Hänsel

Theater / Spielstätte

Theater Stuttgart - JES Junges Ensemble Stuttgart

JES – Junges Ensemble Stuttgart

Das Junge Ensemble Stuttgart (JES) ist seit 2004 das von Stadt und Land geförderte Kinder- und Jugendtheater Stuttgarts. Auf drei Bühnen im Kulturareal unterm Turm werden jedes Jahr fünf bis sechs Neuproduktionen mit einem professionellen Ensemble erarbeitet, die sich mit der Lebenswelt junger Menschen auseinandersetzen. Die Bandbreite reicht von klassischem Erzähltheater bis hin zu Tanztheater, performativen Formen, Theater für die Allerkleinsten und partizipativen Projekten, bei denen Jugendliche und Profis gleichberechtigt auf der Bühne stehen. Häufig werden die Stücke von Regisseur*in und Ensemble im Probenprozess entwickelt.

Das JES gastiert regelmäßig bei nationalen und internationalen Festivals und steht als Gastgeber des Festivals SCHÖNE AUSSICHT alle zwei Jahre selbst im Fokus des internationalen Kinder- und Jugendtheaters. Die gute internationale Vernetzung führt regelmäßig zu künstlerischen Zusammenarbeiten mit spannenden Theatermacher*innen aus ganz Europa.

Die große theaterpädagogische Abteilung des JES bietet Spielclubs für alle Altersgruppen an: Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senior*innen bringen in den Studios des JES eigene Stücke auf die Bühne. Die Produktionen der Spielclubs sind mit jeweils vier bis sechs Vorstellungen fester Bestandteil des JES-Spielplans. Daneben werden Vor- und Nachbereitungen, Workshops und Fortbildungen angeboten.

Die Theaterbar hat jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet und jeweils auch nach den Vorstellungen.
Es gibt heiße und kalte Getränke und süße und salzige Snacks.

JES – Junges Ensemble Stuttgart
Eberhardstraße 61a
70173 Stuttgart